Städtisches Wohnungsbauförderprogramm "Junge Familien"

Baukostenzuschüsse für Alleinerziehende und junge Familien

Träger

Stadt Heilbronn

Anlass und Ziele

Die Stadt Heilbronn fördert seit 2004 den Bau und Erwerb von neuen Eigenheimen und Eigentumswohnungen von jungen Familien auf städtischen Grundstücken. Ziel der städtischen Förderung ist es, Familien die Schaffung von Wohneigentum zu ermöglichen oder zu erleichtern. Mit dem im Jahr 2004 eingeführten Förderprogramm sollte auch eine Abwanderung von jungen Familien aus Heilbronn entgegengewirkt bzw. eine Zuwanderung nach Heilbronn unterstützt werden.

Zielgruppen

Ehepaare, auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren sowie junge Ehepaare (beide unter 40 Jahre und noch keine 5 Jahre verheiratet) auch ohne Kinder.

Angebote und Umsetzungsschritte

Die Stadt gewährt Baukostenzuschüsse im Rahmen der jährlich zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Durch die Zuschüsse soll die Eigenkapitalstärke erhöht und die Belastung durch Darlehen verringert werden. Der städtische Zuschuss kann außerdem dazu beitragen, dass junge Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind das erforderliche Mindesteigenkapital für eine Förderung aus dem Landeswohnraumförderprogramm nachweisen können, um verbilligte Darlehen erhalten zu können.

Gefördert werden Einfamilienwohnhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen auf Grundstücken, die nach dem 27.07.2016 von den Familien bzw. von einem Bauträger von der Stadt Heilbronn gekauft wurden bzw. werden. Voraussetzungen für eine Förderung sind unter anderem, dass die jeweils maßgebende Einkommensgrenze eingehalten wird, das geförderte Objekt familiengerecht ist und vom Zuschuss-empfänger 10 Jahre selbst bewohnt wird.

Als Grundförderung wird bei Eigenheimen ein städtischer Zuschuss von bis zu 25 %, maximal 25.000 €, des Grund und Bodenpreises (ohne Erschließungskosten) gewährt. Zusätzlich zu dieser Grundförderung gibt es einen Zuschuss von 5.000 € je Kind unter 18 Jahren als sogenannte Kinderkomponente. Die Gesamtförderung (Grundförderung und Kinderkomponente) darf aber nicht höher sein als 40 % des Kaufpreises für den Grund und Boden (Deckelung des städtischen Zuschusses).

Ergebnisse und Auswirkungen

Die Stadt Heilbronn hat seit 2004 in diesem Förderprogramm an 109 Familien Zuschüsse in Höhe von ca. 2,3 Mio. € ausbezahlt.

An­sprech­part­ner

Frau Calle | Stadt Heilbronn, Planungs- und Baurechtsamt, Service-Center Wohnungswesen | | | Tel. 07131 – 56 3705

Herr Winkler | Stadt Heilbronn, Planungs- und Baurechtsamt, Service-Center Wohnungswesen | | | Tel. 07131 – 56 2014

Link

Städtisches Wohnungsbauförderprogramm "Junge Familien"