Zentrale Ferienbetreuung für Grundschulkinder in Aalen

Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Familien mit Schulkindern

Träger

Stadt Aalen, Amt für Soziales, Jugend und Familie und Haus der Jugend

Anlass und Ziele

Berufstätige Eltern sind während der Ferienzeiten bei der Betreuung ihrer Schulkinder auf institutionelle Unterstützung angewiesen. Die Stadt Aalen bietet deshalb seit Jahren während der gesamten Schulferien eine verlässliche und professionelle "Ferienbetreuung für Grundschüler". Die Betreuung wird zentral für das gesamte Stadtgebiet in den Faschings- und Herbstferien im JNZ Weststadt, Pelikanweg 21 und in den Oster-, Pfingst- und Sommer- und Weihnachtsferien im Haus der Jugend, Friedhofstr. 8 in Aalen eingerichtet.

Zielgruppen

alle Aalener Grundschulkinder als Ergänzung zum wichtigen Angebot Aalener Vereine und kirchlicher Organisationen wie Ferienfreizeiten, Zeltlager usw.

Zusammenarbeit

sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Haus der Jugend und den Aalener Grundschulen, die für dieses Projekt vorbildlich mit werben.

Angebote und Umsetzungsschritte

Die Kinder werden montags bis freitags von 7 bis 13 Uhr in Gruppen mit maximal 25 Kindern von qualifizierten Fachkräfte betreut, die mit den Kinder ein vielseitiges Freizeitprogramm unternehmen. Von "A" wie "Abenteuer" bis "Z" wie ?Zaubern? ist alles dabei, was bei Kindern "in" ist: Basteln, Malen, Exkursionen, Spiele, Sport, Kunst und vieles mehr. Der Elternbeitrag richtet sich nach den ausgewählten "Betreuungs-Bausteinen", die je nach Feriendauer wöchentlich oder zweiwöchentlich gebucht werden können. Familienpassinhaber erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den Elternbeitrag. Eine Verpflegung (Vesper) muss von zu Hause mitgebracht werden.

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung läuft prinzipiell zentral und für die Eltern bequem über das Internet. Wenn kein Internet-Anschluss zur Verfügung steht, können die Anmeldeformulare auch telefonisch beim Amt für Soziales, Jugend und Familie angefordert werden.

Ergebnisse und Auswirkungen

Viele Eltern sind überaus dankbar für dieses Angebot und melden ihre Kinder jedes Jahr wieder neu an. Die zur Verfügung stehenden 150 Plätze sind immer ausgebucht.

Schwierigkeiten bei der Umsetzung

Keine. Von Anfang an sehr große Kooperationsbereitschaft beim Haus der Jugend.

Personalbedarf

3 "Ferienblöcke" a 2 Gruppen von 7 bis 13 Uhr, somit 6 Gruppen mit je einer Fachkraft und einer weiteren geeigneten Betreuungskraft als Zweitkraft. Personalbedarf insgesamt 12 Personen.

Raumbedarf

Nutzung vorhandene Räume im Haus der Jugend, seit dessen Umbau 2004 hervorragende Voraussetzungen.

Finanzierung

zu rd. 1/3 aus Elternbeiträgen und 2/3 als freiwillige städtische Leistung

An­sprech­part­ner

Herr Martin Schneider | Stadtverwaltung Aalen, Stellvertretender Amtsleiter für das Amt für Soziales, Jugend und Familie | Marktplatz 30 | 73430 Aalen | Tel. 07361-521248 | » E-mail | » WWW

Herr Reiner Peth | Haus derJugend Aalen, Leiter | Friedhofstraße 8 | 73430 Aalen | Tel. 07361/ 52497-0 | » E-mail | » WWW

Info­mate­rial

Ferienbetreuung Grundschulkinder Aalen, Programm 2015/2016

Link

Zentrale Ferienbetreuung für Grundschulkinder in Aalen