"Theos Treff" - offene Ganztagsschule

Theodor-Heuss-Schulen Grund-und Werkrealschule, Sonderpädagogisches Bildungs-und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen (SBBZ), Stadt Baden-Baden Fachbereich Bildung und Soziales Zonta Club Baden-Baden

Träger

Stadt Baden-Baden, Grund-und Werkrealschule und Sonderpädagogisches Bildungs-und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen

Anlass und Ziele

Ausgangslage zur Gründung des Projekts waren die zunehmenden Veränderungen der Familienstrukturen im Zusammenhang mit einer wachsenden Zahl von Kindern, die sich nachmittags alleine überlassen sind. Zusätzliche Anforderungen entstanden durch die multikulturelle Besiedlung eines Konversionsgebietes und die damit einhergehende Erweiterung des Schulbezirkes und Vergrößerung der beiden Schulen.

Seit vielen Jahren ist Theos Treff eine Ganztagesschule und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Ziele

  • Ganzheitlich präventiver Ansatz der Jugendsozialarbeit
  • Sinnvolle Freizeitbeschäftigung am Nachmittag
  • Strukturhilfen und Vermittlung von Werten, Normen und sozialen Kompetenzen
  • Integrationshilfen für Migranten
  • Übernahme sozialer Verantwortung im Schülermentorenprogramm
  • Sinnvolle Gestaltung der Schule als Lebensort der Schüler/innen
  • Gewaltprävention durch intensive Kooperation mit der Polizei und anderen sozialen Einrichtungen
  • Förderung berufsorientierter Kompetenzen
  • Optimierung des Unterrichtserfolges durch Vertiefung und Erweiterung von unterrichtlichen Themen
  • Verbesserung des Lernverhaltens und des Lernerfolgs
  • Förderung von Vertrauensbildung und Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern
  • Förderung der Integration sozial schwächerer Familien und Entlastung von Alleinerziehenden
  • Enge Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen und Vereinen
  • Optimierung der Kooperation Förderschule und Grund- und Hauptschule
  • Förderung der Integration der Schüler/innen der Förderschule

Zielgruppen

Schüler der Klassen 1 bis 10 der Theodor-Heuss-Schulen (Grund-und Werkrealschule, SBBZ)

Zusammenarbeit

Theodor-Heuss-Schulen, ZONTA-Club Baden-Baden (Sponsoring), Stadt Baden-Baden Fachbereich Bildung und Soziales

Angebote und Umsetzungsschritte

Die Angebotspalette wurde seit Beginn des Projekts stetig ausgebaut. Derzeit werden Aktivitäten wie die Möglichkeit zur Vertiefung von Themen aus dem Unterricht, Sport, Spiele, Hauswirtschaft, Technik, Moderne Medien, Musik/Theater, Kunst, Berufsvorbereitungskurse und erlebnispädagogische Maßnahmen angeboten.

Die Organisation und Koordination der Angebote übernimmt ein Leitungsteam, in dem die Projektleiterin vom Amt für Familie, Soziales und Jugend, die Direktoren der beiden Schulen und der Schulsozialarbeiter vertreten sind. Ein wichtiger Bestandteil von "Theos Treff" ist die halbjährliche Vollversammlung sämtlicher Projektbeteiligter, auf der über Anliegen, Vorschläge und Wünsche diskutiert und entschieden wird.

Ergebnisse und Auswirkungen

Auswirkungen des Projekts

Seit der Einführung der offene Ganztagesschule "Theos Treff" ist eine deutliche Beruhigung der zuvor angespannten Situation im Schulbereich zu verzeichnen.

Zusammenfassend kann folgendes festgestellt werden:

  • ein deutlicher Rückgang aggressiven Schülerverhaltens
  • ein verbessertes Unterrichtsklima auf der Basis eines positiv veränderten Schüler-Lehrer-Verhältnisses
  • ein Rückgang der Auffälligkeiten im Stadtteil (laut Aussage der Polizei).
  • eine Einbindung unserer Schülerinnen und Schüler in die Gesellschaft durch Kooperation mit Vereinen.
  • eine Hinführung zur Übernahme von Verantwortung durch den Einsatz von Schüler/innen als Betreuer/innen am Nachmittag

Akzeptanz

Am täglichen Mittagessen nehmen zwischen 80 und 120 Schüler teil. Die Freizeitangebote und die Hausaufgabenhilfe frequentieren insgesamt über 150 Kinder. Die Zahlen waren in den letzten Jahren konstant steigend. Das räumliche Angebot lässt die Aufnahme weiterer Schüler nur noch begrenzt zu.

Besondere Kennzeichen des Projekts aus Sicht der Verantwortlichen

  • Neue Kooperationen
  • Nachhaltige Wirkung
  • Niedrigschwelliger Zugang für die Zielgruppe
  • Fördert ehrenamtliches Engagement
  • ;

Personalbedarf

Betreuung und Aufsicht werden von den Kollegien beider Schulen aus Deputatsstunden geleistet. Ein großer Teil der Arbeit wird auch durch freiwillige, unbezahlte Stunden, der ehrenamtlichen Mitarbeiter, durch Vereine, Verbände und Schülermentoren bestritten.

Insgesamt unterstützen fast 50 JugendbegleiterInnen das wöchentliche Angebot.

Die Organisation und Koordinierung obliegt dem Schulsozialarbeiter, angestellt vom Amt für Familien, Soziales und Jugend der Stadt Baden-Baden. Eine Mitarbeiterin für den Bereich der Hauswirtschaft kommt vom Fachgebiet Schule- und Sport.

Zwei FSJ-Kräfte (Freiwilliges Soziales Jahr) unterstützen die Mittagsbetreuung und werden ebenso vom Fachgebiet Schule- und Sport gestellt.

Finanzierung

Die Finanzierung des Projekts gewährleisten das Staatliche Schulamt Baden-Baden durch Deputatsstunden, die Stadt Baden-Baden durch die Finanzierung der Schulsozialarbeiter, der Hauswirtschaftshilfe und den beiden FSJ-Kräften.

Einen wesentlichen finanziellen Beitrag leistet der ZONTA-Club Baden-Baden, eine internationale Organisation berufstätiger Frauen. Ohne diese ideelle und finanzielle Unterstützung wäre Theos Treff nicht möglich.

An­sprech­part­ner

Herr Ansgar Groß | Theodor-Heuss-Schulen, Schulsozialarbeit | Rheinstraße 42-46 | 76532 Baden-Baden | Tel. 07221- 93 234 41 | » E-mail

Frau Katharina Lammel | Theodor-Heuss-Schulen, Schulsozialarbeit | Rheinstraße 42-46 | 76532 Baden-Baden | Tel. 07221- 93 234 41 | » E-mail

Link

"Theos Treff" - offene Ganztagsschule