Familien- und Seniorenbüro Gengenbach e.V.

Vernetzung kommunaler, kirchlicher, freier und privater Träger der Familien- und Seniorenarbeit

Träger

Gemeinde Gengenbach

Anlass und Ziele

Im Rahmen der lokalen Agenda der Gemeinde Gengenbach wurde auf der Grundlage der Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe Soziales/Gesundheit das "Familien- und Seniorenbüro e.V." gegründet. Das "Familien- und Seniorenbüro" versteht sich als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle, die alle Angebote der Familien- und Seniorenarbeit durch haupt- und ehrenamtliche Kräfte in Gengenbach bündelt.

Zielgruppen

Senioren und Familien in Gengenbach

Zusammenarbeit

Das "Familien- und Seniorenbüro" arbeitet mit Vertretern aus anderen Tätigkeitsfeldern wie Gesundheit, andere Nationalitäten, Kultur, Recht, Sport, Menschen mit Behinderungen und Schule zusammen.

Angebote und Umsetzungsschritte

Neben der Ausarbeitung von Vorschlägen zur Gestaltung eines Senioren- und Familienbüros wurde bisher ein Satzungsentwurf erstellt und eine Befragung zur Situation von Familien und Senioren in Gengenbach durchgeführt. Im Rahmen eines Runden Tischs mit den Hauptverantwortlichen wurden Beschlüsse zur Konzeption, Trägerschaft und Finanzierung des Büros gefasst. Am 17. April 2002 fand die Gründungsversammlung des "Familien- und Seniorenbüro e.V." statt.

Mit dem Familien- und Seniorenbüro wurde eine zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für Familien und Senioren geschaffen. Ihre wichtigsten Aufgaben sind:

  • Vernetzung bereits bestehender Angebote der Familien- und Seniorenarbeit / Vermittlung von Informationen
  • Beratung und Unterstützung der Familien und Senioren bei alltäglichen Problemen
  • Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten
  • Unterstützung privater Initiativen

Zu den Angeboten des "Familien- und Seniorenbüros" gehören zum Beispiel:

  • Fremdsprachenkurse
  • Kindergartenpaten
  • Baby- und Kindermassage nach DGBM
  • eine Taschengeldbörse (d.h. Jungendliche können sich durch kleine Unterstützungsleistungen für hilfsbedürftige Gengenbacher etwas dazu verdienen)
  • Computer- und Sportkurse
  • Hausaufgabenbetreuung an der Grundschule

Seit 2013 ist die Flüchtlingsarbeit ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld. Unter dem Dach des Familien- und Seniorenbüros wurde ein Freundeskreis Asyl gegründet. Dort gibt es vielfältige Angebote, darunter z.B. Patenschaften, das Café Welcome, eine Kleiderkammer und eine Textilwerkstatt.

Ergebnisse und Auswirkungen

Mit der Gründung des "Familien- und Seniorenbüro e.V." wurde eine Vernetzung der kommunalen, kirchlichen, freien und privaten Träger der Familien- und Seniorenarbeit institutionalisiert. Das Engagement bürgerlicher Selbstverwaltung wird zum Ausdruck gebracht und der Dialog zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und zwischen den Generationen gefördert.

Personalbedarf

Im "Familien- und Seniorenbüro" arbeiten sowohl hauptamtliche als auch ehrenamtliche Mitarbeiter. Viele von ihnen sind im Ruhestand und engagieren sich, indem sie ihre Lebenserfahrung weitergeben.

An­sprech­part­ner

Frau Christine Weygoldt-Barth | Familien- und Seniorenbüro Gengenbach e.V. | Leutkirchstr. 32 | 77723 Gengenbach | Tel. 07803/ 9792804 | » E-mail

Link

Familien- und Seniorenbüro Gengenbach e.V.